Kratzige pfiffige Beat-Monster

Music Review – Electronica & Drill'n'Bass

Kratzige pfiffige Beat-Monster

Yippieh! Die Badfinks sind zurück. Uns erwartet ein weiterer durchgeknallter Karton voller amüsanter Breakbeat-Überraschungen. Die springen wie ein Clown an einer Sprungfeder aus der Kiste. Dazu zwirbeln brav Melodien mit Niedlichkeitseffekt und sanieren den düsteren Drum&Bass-Bunker. Ey, haiß Alta!

Oh, ich strahle glücklich mit Tränen in den Augen - ehrlich. Ein weiterer kleiner wunderbarer Schatz liegt nun auf der Festplatte und am liebsten würde ich gemeinsam mit den Produzenten um meinen Laptop in Ringelreihen hüpfen. Warum ich hier so vor Begeisterung sprühe? Einfach, weil die Batfinks mehreres gleichzeitig transportieren: Humor, Musik, Pop, Experimentelles. Dabei schwingt immer ein wenig Destruktives mit, bleibt die Musik roh und wirkt dadurch trotz aller Sequenzen live. Und ultra-lebendig, wie quietsch-bunter Schimmel in der feuchten Ecke, in der lange, lange nicht mehr gewischt wurde.

Denn was die Freaks an Spielfreude erschaffen ist einfach großartig. Die Jungs wissen nicht nur, wie man neuen Swing in Two-Steps bringt, sondern der liebe Gott segnete sie auch noch mit einem Gefühl für Ohrwürmer. Zwar müssen sie uns auch dieses Mal wieder beweisen, was für Beatshredder-Meister sie sind, Drill’n’Bass nennt man das unter Geeks, aber das skippt man gerne (“Stages”, “Scott Title”).

Enthusiastisches Entertainment!


Netlabel: Hippocamp
Music Category: ELECTRONIC MUSIC
Style: electronica drill'n'bass experimental
Author: Moritz »mo.« Sauer

Download »Kratzige pfiffige Beat-Monster«